Verein zur Unterstützung des Spitals Phalombe

Der Verein Pro Phalombe hat sich zu einem der wichtigsten Donatoren des Spitals entwickelt und konnte seit der Gründung, Projekte im Gesamtwert von mehr als 2,2 Millionen Schweizer Franken realisieren. Zusätzlich wurden Medikamente und Geräte im Gegenwert von mehreren 10 000 Schweizer Franken gespendet.

Pro Phalombe wurde 1993 auf Initiative von Freunden eines Schweizer Ehepaares gegründet, welches das Spital Phalombe in Malawi von 1993 bis 1997 leitete.

Das Ziel des Vereins ist es, die Ausbildung des einheimischen Spitalpersonals und die medizinische, pharmazeutische und technische Versorgung des Spitals sicherzustellen.

Um das Spital langfristig weitestgehend von fremder Hilfe unabhängig zu machen, einigte sich der Vorstand, die vorhandenen Mittel primär auf zwei Aktivitäten zu verteilen:

I. Grundversorgung mit Medikamenten und medizinischen Geräten sicherstellen
II. Die Entwicklung des Spitals, seiner Strukturen und seines Umfeldes vorantreiben

Die Unterstützung basiert auf dem Prinzip «Hilfe zur Selbsthilfe».

Sämtliche Vorstandsmitglieder und viele Vereinsmitglieder kennen die Verhältnisse in Phalombe durch persönliche Besuche. Mit den bestehenden persönlichen Kontakten zu verschiedenen Entscheidungsträgern in Phalombe, kann der Verein garantieren, dass die Hilfe vollumfänglich dem Spital zugute kommt.

Die Mitglieder des Vorstandes arbeiten ehrenamtlich. Reisen nach Phalombe werden privat und nicht über die Vereinskasse finanziert!

Die Mitglieder und Gönner werden periodisch über unsere Aktivitäten informiert.